Bauholz2018-06-27T10:12:47+00:00

Bauholz ist der Überbegriff für Schnittholz, welches für bauliche Zwecke verwendet wird. Die Basis für Bauholz in der allgemeinen Verwendung ist die DIN 68365 oder die Tegernseer Gebräuche. Zusätzlich können Sie als Kunde diverse Weiterverarbeitungsstufen wie z.B. Trocknen, Imprägnieren oder Hobeln wählen. Aufgrund der Auswahl unserer Lieferanten ist es uns möglich auch ausgefallene Wünsche, wie beispielsweise Dimensionen bis 36 x 36 cm oder Längen bis 18 m zu erfüllen. Wir möchten darauf hinweisen, dass Bauholz welches für statische Zwecke (z.B. Dachstühle) verwendet wird, gemäß ATV DIN 18334 (VOB/C Zimmer- und Holzbauarbeiten) grundsätzlich mit einer Holzfeuchte von max. 20% einzubauen ist.

Anfrage zu Bauholz senden

Produktspezifikationen für Bauholz

Holzarten:
Fichte / Tanne / Kiefer / Douglasie / Lärche / Eiche / Birke / Buche

Dimensionen:
4 x 4 bis 36 x 36 cm

Längen:
2,50 – 18,00 m

Einschnitt:
Einsteilig, Halbholz, Kreuzholz, je nach Kundenwusch bzw. Rundholzverfügbarkeit.

Holzfeuchte:
Frischeinschnitt, Holzfeuchte > 30%

Technische Trocknung:
25% HF, 18 -20 % HF, 15 +/-3 %

Thermische Behandlung:
Hitzebehandlung gemäß IPPC Standard ISPM-15 incl. Stempel und Nachweis.

Hobeln:
Vierseitiges Hobeln auf Endmaß oder egalisieren auf gleiche Dicke.

Imprägnierung:
Salztauchimprägnierung in den Farben braun, gelb, grün, farblos Bläueschutzimprägnierung farblos Kesseldruckvakuumimprägnierung in den Farben braun, grün Brandschutzimprägnierung (Feuerhemmend)im Kesseldruckverfahren.